下载血战麻将牌

 

万通彩票官方下载app

 

Ein neues Zuhause für den Steinkauz: Mit Ihrer Unterstützung!

Steinkauz-Projekt
Steinkauz-Projekt 1

Der Steinkauz war bis in die 1970er Jahre bei uns weit verbreitet. Heute ist diese kleine Eulenart eine der gefährdetsten Vogelarten Österreichs. Sein Bestand wird nur noch auf etwa 100 Paare geschätzt, die überwiegend im Osten Österreichs vorkommen.
Die
Zerstörung seiner Lebensräume durch die Intensivierung der Landwirtschaft gefährdet den Steinkauz. Die Folge: Der Steinkauz findet keine Tagesverstecke und Nistplätze mehr.
Unsere VogelforscherInnen wissen genau, was es braucht, um gefährdete Arten zu schützen. Die
Vogelwarte der Vetmeduni Vienna mit ihrer Außenstelle in Seebarn am Wagram (NÖ) bietet vogelkundliches Know-How als Basis für das „Comeback“ der entzückenden Steinkäuze. Nach einer Analyse des Lebensraumes werden an ausgewählten Plätzen Nistkästen und Tageseinstände wie z.B. Steinhaufen angeboten. Damit wird die Grundlage für die Bildung neuer Reviere geschaffen.

Bitte helfen Sie noch heute mit Ihrer Spende und geben Sie damit dem Steinkauz eine zweite Chance. Jeder Beitrag zählt!

Danke für Ihre Spende!

Spendenkonto:
Veterinärmedizinische Universität Wien
IBAN AT43 2011 1800 8098 1000
Verwendungszweck "Projekt Steinkauz"

 
Spendenbeispiele Steinkauz
Spendenbeispiele Steinkauz 2
 

Trainingszentrum VetSim: Lernen und Üben an Tier-Simulatoren und Dummys

Tier-Simulatoren und Dummys
Tier-Simulatoren und Dummys 3

In der Ausbildung der Studierenden geht es der Veterinärmedizinischen Universität Wien sowohl um theoretisches Wissen als auch um praktisches Können. Gerade in der Veterinärmedizin, im Umgang mit Tieren und deren HalterInnen, braucht es vielfältige Kompetenzen, die sich Studierende nicht einfach aus Lehrbüchern aneignen können. In unserem Skills Lab VetSim, einem Trainingszentrum für die praktische tierärztliche Ausbildung下载血战麻将牌, können angehende TierärztInnen an verschiedenen Tier-Simulatoren, sogenannten Dummys, in ruhiger Lernatmosphäre ihre klinischen Fertigkeiten trainieren und perfektionieren, bevor sie ihre Arbeit mit Tieren aufnehmen. So wird beispielsweise am Hunde-Simulator Kunstblut abgenommen, am Pferde-Dummy eine Kolik behandelt oder beim lebensgroßen Kuh-Modell eine Geburt simuliert.

Bitte unterstützen Sie mit Ihrer Spende die Finanzierung eines speziellen Hunde-Modells zum Simulieren von Zahnbehandlungen!

Danke für Ihre Spende!

Spendenkonto:
Veterinärmedizinische Universität Wien
IBAN AT43 2011 1800 8098 1000
Verwendungszweck "Skills Lab"

Folder „Ein Hunde-Dummy für das Skills Lab" (PDF, 2,4 MB) 3

 

Forschungsprojekt: Lymphdrüsenkrebs beim Hund

Forschungsprojekt: Lymphdrüsenkrebs beim Hund
Forschungsprojekt: Lymphdrüsenkrebs beim Hund 4

Fast die Hälfte aller Hunde über zehn Jahre erkrankt an Krebs. Insbesondere mit zunehmendem Alter steigt bei Hunden und Katzen die Wahrscheinlichkeit, einen Tumor zu entwickeln. Dank intensiver Forschung ist es gelungen, die Diagnostik und Therapie für krebskranke Tierpatienten deutlich zu verbessern.
In unserem Tierspital an der Veterinärmedizinischen Universität Wien verfügen wir über modernste Ausstattung zur Behandlung unserer Patienten. Als einzige Einrichtung in Österreich ist unser Tierspital mit einem Strahlentherapiegerät, einem sogenannten Linearbeschleuniger, ausgestattet.

Unterstützen Sie unser wichtiges Forschungsprojekt zum Lymphdrüsenkrebs – eine der häufigsten Tumorerkrankungen beim  Hund. Krebsforschung wie die Lymphomforschung für Hundepatienten ist stets mit einem hohen finanziellen Aufwand verbunden. Staatliche Fördermittel für die veterinärmedizinische Krebsforschung reichen nicht aus, um die Kosten zu decken. Darum sind wir auf Ihre Spende angewiesen!

Danke für Ihre Spende!

Spendenkonto:
Veterinärmedizinische Universität Wien
IBAN AT43 2011 1800 8098 1000
Verwendungszweck "Lymphomforschung"

Folder „Lymphdrüsenkrebs beim Hund“ – ein Forschungsprojekt der Vetmeduni Vienna (PDF, 197 KB) 4

 

Das Wolf Science Center (WSC) im Wildpark Ernstbrunn - eine wissenschaftliche Forschungseinrichtung der Vetmeduni Vienna

WSC-Patenschaftsfolder
WSC-Patenschaftsfolder 5

Am Wolfsforschungszentrum (Wolf Science Center, WSC), eingebettet in den Wildpark in Ernstbrunn, erforschen WissenschafterInnen aus aller Welt die Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen Wolf und Hund und ihre Beziehung zum Menschen. Diese Forschung führt zu einem besseren Verständnis des Domestikationsprozesses. Um einen direkten Vergleich zu ermöglichen, werden Wölfe und Hunde daher gleichartig aufgezogen und gehalten. Dies macht das WSC und seine Tiere weltweit einzigartig.
Tierhaltung und Forschungsarbeit sind sehr kostenintensiv und oftmals reichen Forschungsmittel dafür nicht aus. Deswegen ist das Wolfsforschungszentrum auch auf privaten Spenden angewiesen!

万喜堂的彩

Als Patin/Pate können Sie „Ihren“ Wolf/Hund langfristig begleiten und leisten einen wertvollen und wichtigen Beitrag zur Erforschung der Wölfe und Hunde sowie zur hohen Qualität der Tierhalten.

Eine Patenschaft/Freundschaft eignet sich auch hervorragend als Geschenk - Werden Sie noch heute Patin/Pate oder verschenken Sie eine Patenschaft für einen Wolf oder Hunde!
Alle Informationen zu den Wolfs- und Hundepatenschaften des WSC oder wie Sie mit einer Spende helfen können, finden Sie auf der Website des Wolfsforschungszentrums:
 6

三公开船app

Alle unsere Tierpatinnen und Tierpaten werden individuell betreut:
patenschaften(at)wolfscience.at
T +43 1 25077-1154

Spendenkonto WSC: IBAN AT93 2011 1285 2634 6504 - DANKE!

Folder „WSC Patenschaften/Spenden (PDF, 1 MB) 5

Besuchen Sie das WSC im Wildpark Ernstbrunn (NÖ):  7

 

Spenden-Hotline


 

Spendenkonto Vetmeduni Vienna

Veterinärmedizinische Universität Wien
AT43 2011 1800 8098 1000

Ihre Spende an die Vetmeduni Vienna下载血战麻将牌 ist steuerlich absetzbar.

DANKE!


七星彩有哪些规律 七星彩机选号码投注 七星彩机选号码参考及分析 七星彩杀号定彩经网 七星彩杀号准确 七星彩机选号码软件 七星彩机选摇一摇 七星彩杀号头尾 七星彩梦迷图解 七星彩杀4码定胆精准